Bougainvillea, das Symbol des Willkommens

Bougainvillea, das Symbol des Willkommens. Wenn das Purpur an Häusern und Zäunen leuchtet, dann ist der Sommer nicht mehr weit.

Das Purpur der Bougainvillea* an Häuser und Zäunen ist ein regelrechter Blickfang und oft ein beliebtes Fotomotiv. Sie ist auf Sizilien weit verbreitet und ein beliebter Schmuck an Hauswänden und in Gärten, aber sie dient nicht nur als Schmuck, sondern auch als Symbol des Sommers.

Die Geschichte der Bougainvillea

Es war einst ein deutscher Gärtnermeister, der sie aus Ägypten nach Europa brachte. Die inzwischen 10 – 18 verschiedene Arten unterscheiden sich nur leicht, wobei manche von ihnen sogar Stacheln haben.

Ursprünglich kommt die Bougainvillea* aus der Südsee, denn sie liebt es tropisch. Entdeckt hat die Bougainvillea bei einer Weltumsegelung ein französischer Seefahrer mit dem Namen Louis Antoine de Bougainville. Er entdeckte sie auf einer Insel der Salomonen, der er ebenfalls seinen Nachnamen verpasste.

Bougainvillea, das Symbol des Willkommens

Die Bougainvillea prägt die Farbe Siziliens, sie ist nicht nur schön, sie hat auch eine wichtige symbolische Bedeutung. Wenn die Blütezeit im Juni beginnt, dann dient sie nicht nur als Fotomotiv, sondern sie gilt als Symbol der Leidenschaft und des Willkommens, also sprichwörtlich der sizilianischen Gastfreundschaft. Aus diesem Grund findet man sie auf Sizilien in vielen Hauseingängen, sei es an Wohnhäusern oder an anderen Gebäuden. Auf diese Weise zollt es den Gästen Respekt. Wenn Sie diese Pflanze das nächste Mal auf einem Spaziergang durch Sizilien sehen, denken Sie daran, dass sie Sie herzlich willkommen heißt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.