Fave in Minztunke

Fave in Minztunke. Saubohnen, Puffbohnen, Ackerbohnen, Dicke Bohnen – die italienischen Fave haben viele Namen.

Für Fave gibt es im Deutschen viele Namen, Saubohnen, Puffbohnen, Ackerbohnen oder Dicke Bohnen. Alle beschreiben die gleiche Bohne, dick, grün, geschmackvoll und gesund. Jetzt ist die Erntezeit für die Fave. Jeder auf Sizilien, der ein bisschen Land hat baut Fave an, entweder für den eigenen Bedarf oder um sie zu verkaufen.

Fave können auf verschiedene Arten zubereitet werden, zum Beispiel als einfaches Gemüse oder sie werden so lange gekocht bis ein Brei entsteht, das wird meistens bei den jungen Bohnen gemacht, wenn die äußere Schale noch weich ist. Wenn die Bohnen aber größer und damit die Schale der Bohnen selbst härter und ungenießbar ist, dann serviert man gerne Fave in Minztunke.

Es ist ein einfaches, aber sehr leckeres Gericht. Die Bohnen aus den Schoten pulen und kochen, bis sie weich sind. Erst bei Tisch drückt jeder den weichen Bohnenkern aus der harten Schale und tunkt diesen in eine Soße aus Minze, Olivenöl und Knoblauch.

Zutaten:

  • Fave
  • eine Handvoll frische Minze
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Knoblauch (nach Geschmack, es geht auch ohne)

Zubereitung:

Die Bohnen aus der Schote pulen und kochen bis sie weich sind, das kann bei größeren Bohnen gut und gerne 20 Minuten dauern.

Die Minze waschen und fein hacken, die Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden oder durch eine Knoblauchpresse* drücken. Minze und den Knoblauch in eine Schüssel geben, reichlich Olivenöl darüber geben, nicht damit sparen (siehe Foto) und mit Meersalz* abschmecken.

Meine Nachbarin reicht zu den Fave ein weich gekochtes Ei und Brot. Es ist ein einfaches, leckeres und nahrhaftes Essen.

One thought on “Fave in Minztunke

  1. Ein Genuss, gab es immer wenn wir im Garten unsere Ferien verbracht haben.

    Grüße
    Michele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.