Geröstete Mandeln

Geröstete Mandeln

In der sizilianischen Küche werden hauptsächlich regionale Produkte aus der Landwirtschaft verwendet, sowie das was aus dem Meer kommt. Mandeln gehören zur sizilianischen Küche wie Orangen und Zitronen. Mandeln werden auch in Vorspeisen oder Hauptspeisen verwendet, aber hauptsächlich für Süßspeisen. Die sizilianischen Süßspeisen sind bekannt dafür gehaltvoll und farbenfroh zu sein.

Ich entscheide mich heute aber für die salzige Variante und das werden geröstete Mandeln sein, die ich sehr gerne mag und daher öfters mal mache.

Bekannte Süßspeisen aus Mandeln sind zum Beispiel Nachbildungen von Obst und Gemüse, die an bestimmten Festen wie z. B. Allerheiligen angeboten werden. Auch getrocknete Feigen werden damit gefüllt oder ganz wichtig, das sizilianische Mandelgebäck* das es sonntags oft als Dessert gibt. Nicht zu vergessen ist auch die Mandelmilch. Hierfür wird eine extra Mandelpaste* angeboten mit der die Mandelmilch einfach hergestellt wird.

Heute möchte ich aber keine Süßspeisen aus Mandeln vorstellen, sondern einen ganz einfachen und sehr leckeren und salzigen Snack aus Mandeln, der gerne zu einem Aperitif gereicht wird.

Hierzu benötigen wir:

Zubereitung der gerösteten Mandeln:

Die Mandeln in eine Schüssel geben, das Salz und das Öl dazu geben und gut vermengen, anschließen alles in eine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze die Mandeln langsam rösten, dabei ständig umrühren, da die Mandeln schnell verbrennen können.

Alternativ können die Mandeln auch im Backofen bei 170 °C für ca. 10 Minuten geröstet werden. Hier muss man allerdings sehr aufpassen, da die Mandeln noch schneller als in der Pfanne verbrennen können. Daher oft kontrollieren.

Wenn die Mandeln eine schöne Farbe angenommen haben, dann aus der heißen Pfanne oder vom heißen Blech nehmen, da sie dort noch weiter rösten und verbrennen könnten.

Erst wenn die Mandeln komplett abgekühlt sind, dann sind sie knusprig. In heißem oder warmem Zustand sind sie es noch nicht.

Aufbewahren

Die Mandeln vollständig auskühlen lassen, dabei nicht abdecken und anschließend in einem luftdichten Behälter aufbewahren. So bleiben die Mandeln lange frisch und knusprig.

Wie lange die Mandeln haltbar sind kann ich nicht sagen, da sie bei mir vorher weg gefuttert sind.

Aber bevor wir die Mandeln weg packen, genießen wir sie erst einmal zu einem einfachen, aber leckeren Aperitif mit einem Gläschen Rotwein und selbst eingelegten Oliven:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.