Herbsturlaub auf Sizilien

Herbsturlaub auf Sizilien. Was man im Herbsturlaub im Westen Siziliens so alles machen kann.

Es gibt ja Menschen, die lieben zwar das Meer, aber nicht die brütende Hitze des Sommers, oder sie möchten einfach in Ruhe Urlaub machen, ohne den ganzen Massenrummel drum herum. Natürlich können die Gründe auch andere sein, es gibt bestimmt unzählige davon. Deshalb gibt es heute ein paar Ideen für einen Urlaub auf Sizilien im Herbst die auch bei Wind und Wetter Spaß machen.

Erst neulich habe ich mich mit einer Familie mit kleinen Kindern unterhalten, die im Oktober Urlaub auf Sizilien gemacht haben. Natürlich ist es ungeschickt, dass es ausgerechnet in diesen zwei Wochen drei Tage regnet*. Das kann ich gut verstehen, denn Urlaub ist kostbar und kleine Kinder können ganz schön anstrengend werden, wenn sie nicht raus können, weil es regnet. Einen Bummel durch ein Einkaufszentrum ist auch nicht immer das was Kindern als alternative gefällt.

Daher habe ich einmal versucht ein paar Ideen zusammenzustellen, die auch im Herbst einen schönen Urlaubstag bescheren, ohne das sich einen Regentag nach Urlaubsverschwendung anfühlt. Meine Vorschläge sind aber nicht nur für Familien mit Kindern geeignet.

Ausflugsideen bei trockenem Wetter

Grillen und entspannen im Pinienwald

Nicht nur Stadtkinder möchten sich austoben können und auch einmal laut sein dürfen, in diesem Pinienwald werden sich alle wohlfühlen. Da könnte man ausgiebig joggen, an einem der vorhandenen Grills seine Bratwurst grillen, oder einfach in aller Ruhe ein Buch* lesen. Nicht weit vom Pinienwald entfernt ist ein schöner See, der Lago della Trinità. vom Pinienwald aus gibt es einen direkten Wanderweg dorthin. Schon von oben hat man eine tolle Sicht darauf und das Türkisfarbene Wasser lädt regelrecht zu einer Wanderung dorthin ein.

Wer noch Lust auf etwas Kultur hat, der kann einen Spaziergang in die nahe gelegene Kirche Santissima Trinità di Delia machen. Über den Park informiere ich ausführlicher am Ende des nachfolgenden Beitrags:

Trapani und Monte Erice

Einen ganzen Tag sollte man einplanen, um die Stadt Trapani zu besuchen. Anschließend lohnt sich eine Gondelfahrt hinauf auf den Monte Erice. Erice entstand schon vor unserer Zeitrechnung und ist wirklich ein kleines und hübsches Städtchen. Es gibt Kirchen und anderen antiken Bauten, die man sich anschauen sollte. Wer am späten Nachmittag Erice besucht, der kann bei klarem Wetter einen tollen Sonnenuntergang erleben. Aber nicht nur das, von Erice aus hat man eine phänomenale Aussicht auf Trapani. Von hier aus erkennt man, warum in der antike Trapani den griechischen Namen Drepanon (für Mondsichel) hatte.

Wer zufällig am 9. November in Trapani ist, der kann auch den historischen Umzug zur Erinnerung an Manfredi von Trinacria miterleben.

Die Salinen von Marsala

Die Salinen von Marsala sind eine Besonderheit Westsiziliens. Nur im Westen von Sizilien gibt es heute noch aktive Salinen. Hier wird immer noch tonnenweise Meersalz produziert. Wer Glück hat, der kann hier auch Peppe antreffen und sich eine Erinnerung an ihn aus Tuffstein kaufen, oder sich im Salzmuseum ein Andenken* kaufen.

Aber nicht nur die Salinen von Marsala oder Trapani sind sehenswert. Bei den Salinen von Marsala gibt es die Möglichkeit, mit einem Ausflugsboot auf die Insel San Pantaleo zu fahren. Dort kann man die kleine Insel Erkunden und die aktuellen Ausgrabungen beobachten.

Die Tempel von Segesta

Wer Lust auf Kultur hat, der sollte sich die Tempel von Segesta* oder die Tempel von Selinunt anschauen. Etwas weiter südlich gibt es auch noch die Tempel von Agrigent, diese Anlage ist auch sehr schön und auch die Aussicht auf das davor liegende Meer ist gigantisch.

Und viele weitere Möglichkeiten

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten, wie zum Beispiel einen Ausflug zu den Scala dei Turchi, die sich in der Nähe von Agrigent befinden. Die Kasbah von Mazara del Vallo ist mit ihrem kleinen Straßenlabyrinth auch interessant.

Dabei vergessen werden darf auf keinen Fall die Insel Favignana, hier kann man auch ein Fahrrad* mieten und mit dem Fahrrad die Insel erkunden. Gleichzeitig kann man ein paar der vielen Kalorien, die man sich in der Zwischenzeit angefuttert hat, wieder abstrampeln.

Wer moderne Kunst liebt und wirklich etwas Besonderes und gleichzeitig hässliches anschauen möchte, der sollte einen Abstecher nach Gibellina Vecchia machen. Hier kann man sehen, was aus einem Dorf nach einem Erdbeben entstand.

Ausflugsideen bei Regen

Auf Sizilien ist es warm und meistens schönes Wetter, keine Frage, aber auch hier kann es manchmal regnen. Die Bauern freuen sich (wie immer) die Urlauber freuen sich weniger.

Therme von Segesta

Aber es gibt tatsächlich etwas, das man bei Regen machen kann. Nämlich in die Therme gehen. Im Westen von Sizilien gibt es sogar zwei Thermalbäder. Ein Thermalbad ist in der Nähe der Tempel von Segesta und ließe sich auch ohne Regen mit einem Besuch verbinden. Bademütze* nicht vergessen!

Therme von Acqua Pia

Das andere Thermalbad von Acqua Pia ist in entgegengesetzter Richtung. Hier ließe sich ein Besuch mit der Besichtigung des Kunstwerks von Gibellina Vecchia verbinden. Es gibt sogar ein Hotel und einen SPA Bereich, also ideal um seine Seele baumeln zu lassen.

Sehenswertes in Palermo

Außer diesen Wellnessangeboten kann man auch einen Abstecher nach Palermo* machen und sich die vielen Musen und Kirchen anschauen. Hier gibt es zum Beispiel die Kathedrale von Palermo, das Theater Massimo, das Politeama oder die Kapuzinergruft, die allesamt einen Besuch wert sind. Die Kapuzinergruft ist aber nichts für schwache Nerven, denn hier liegen, oder stehen unzählige Skelette oder Teile davon herum. Allerdings ist die Kapuzinergruft im Moment immer noch wegen Corona geschlossen (Stand November 2021).

Essen und trinken nicht vergessen

Was bei Regen immer geht, das ist ein Besuch in einem Restaurant. Hier kann man bei einem Glas Marsalawein das schlechte Wetter hinter sich lassen.

Wer aber mehr über Weine wissen möchte, der kann sich für eine Weinprobe in einer der Kellereien anmelden. In Marsala gibt es zum Beispiel die Weinkellerei Donna Fugata, oder die Weinkellerei Florio die Weinproben anbieten.

Und da es auf Sizilien meistens eh nicht so lange regnet, reichen diese Vorschläge aus, um auch an Regentagen einen schönen Tag zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.