Pistazien Granita

Pistazien Granita eine leckere Erfrischung für den Sommer, aber eigentlich zu jeder Jahreszeit.

Wie im Rezept für das Granita aus Wassermelonen angekündigt, hier nun ein Rezept für eine Granita aus Pistazien.

Auf Sizilien wachsen ja nicht nur Orangen und Zitronen und im Sommer Wassermelonen, nein hier gibt es auch eine stattliche Anzahl von Pistazienbäumen.

Pistazien aus Bronte.

Die berühmten und besten Pistazien kommen aus Bronte*. Bronte liegt am Rande des Nationalparks des Etna’s. Diese Pistazien wachsen in einem 400 bis 900 Meter hoch gelegenen Gebiet und bedürfen keiner Düngung oder Bewässerung. Deshalb schmecken die Pistazien auch genau so wie sie schmecken müssen, nämlich nach dem einzigartigen Geschmack von Pistazien 😉

Zutaten

250 g gemahlene Pistazien*
700 ml Wasser
100 g Zucker*
300 ml Mandelmilch*, Pflanzenmilch* oder Kuhmilch*

Zubereitung

  • Wasser erhitzen und den Zucker darin auflösen
  • Wenn der Zucker aufgelöst ist, die Milch und die gemahlenen Pistazien dazu geben und gut vermengen.
  • Masse abkühlen lassen
  • Die abgekühlte Masse in einen größeren Behälter umfüllen, da während des Gefriervorgangs und des Umrührens die Menge an Volumen zunimmt.
  • Behälter in den Gefrierschrank stellen und halbstündlich umrühren.

Damit aus der Granita auch eine locker körnige Granita wird und kein Eisblock, stelle ich mir immer eine Küchenuhr*, damit ich das Umrühren nicht vergesse. Am Besten rührt man eine Granita mit einer Gabel um, damit sie schön locker wird und die sich bildenden Eiskristalle gebrochen werden. So bekommt man die typische Konsistenz für eine Granita.

Wird die Granita am Vortag schon zubereitet, dann sollte sie ca. 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank genommen werden und noch einmal mit einer Gabel kräftig umgerührt werden, damit sie schön aufgelockert ist.

Wie wird eine Granita gegessen

Auf Sizilien ist eine Granita nicht nur ein leckeres Dessert oder eine kühlende Fruchtspeise am Nachmittag, an heißen Sommertagen wird eine Granita auch mit einem Brioche zusammen zum Frühstück gegessen.

Ein Rezept für selbst selbstgemachte Brioche habe ich bereits einmal vorgestellt. Wer will, kann diese locker leichten Hefebrötchen auch beim Bäcker kaufen.

Sehr lecker und eine etwas leichtere Variante als die Pistazien-Granita ist die Feigen-Granita, die man in Anlehnung an das Rezept der Wassermelonen-Granita herstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.