Salemi – Häuser für 1€

Salemi – Häuser für 1€

Immer wieder liest man, dass in Italien Häuser für 1€ verkauft werden. Mich interessiert aber Sizilien und da finde ich ganz in der Nähe den Ort Salemi wo es auch Häuser für 1€ zu kaufen gibt. Ich will mehr wissen und mache einen Termin mit einem Zuständigen der Stadt aus.

Es ist Ende April und ich fahre bei fast 30 Grad nach Salemi. Den Ort kenne ich bisher nur vom Namen, ein Ort weg vom Meer und irgendwo auf einem Berg, so stelle ich mir das vor. Aber ich sollte eines besseren belehrt werden.

Je mehr ich ins Hinterland fahre, desto schöner wird die Landschaft. Mir gefällt das Meer, keine Frage, aber das Hinterland von Sizilien und vor allem in Richtung Salemi, dass verschlägt mir echt die Sprache.

Immer wieder muss ich anhalten und Fotos machen, ich bekomme einfach nicht genug. Wie schön das aussieht, die hügelige Landschaft wechselt sich ab mit Felder, Weinreben und Olivenbäumen, dazwischen wieder Äcker, einfach toll!

Wer sich also die teure Schweiz nicht leisten kann und es gerne etwas südlich mag, der ist hier genau richtig. 😉

Salemi

Ich bin früher als verabredet in Salemi, denn ich will mir den Ort zuerst alleine anschauen, ich will nicht beeinflusst werden, oder nur das schönste gezeigt bekommen. Ich will mir einen eigenen Eindruck verschaffen und so laufe ich durch die engen Gassen und bin immer mehr beeindruckt von Salemi.

Salemi wurde beim Erdbeben 1968 ziemlich beschädigt, so ähnlich wie das in Gibellina auch der Fall war. So wurde neben dem historischen Zentrum ein neues Zentrum aufgebaut, mit viel Zement, so wie das damals modern war.

Man kann von Glück reden, dass sich die Häuser für 1€ im historischen Teil von Salemi befinden. Hier ist es wirklich einmalig schön und Salemi gehört nicht umsonst seit 2017 zu den schönsten Dörfern Italiens.

Da Salemi auf einem Berg liegt, ist bei fast 30 Grad etwas Kondition gefragt für mein Vorhaben, so eine Tour ist echt schweißtreibend. Ich werde aber dadurch entschädigt, dass ich immer wieder diesen Atemberaubenden Blick auf die Umliegenden Felder habe und natürlich die hübschen Gassen und historischen Gebäude auf die ich immer wieder stoße.

Was mir wirklich positiv auffällt, der ganze Ort ist blitzblank und sauber. Hier liegt kein Papierschnipsel herum (so wie in der Schweiz), oder eine leere Plastikflasche. Wie ich später vom Bürgermeister erfahre, funktioniert nicht nur die Mülltrennung einwandfrei, sondern auch die Müllabfuhr – man sieht’s.

Heute ist es leider etwas diesig, aber bei klarer Sicht hat man sogar einen Blick auf das Meer bei Mazara del Vallo, dass Luftlinie gerade mal 27 km entfernt liegt.

Hier ein paar Eindrücke aus Salemi:

Häuser für 1€

Inzwischen ist es Zeit mich zum Treffpunkt zu bewegen. Ich setze mich auf der Piazza Libertà in die grüne Insel und schaue den Einheimischen zu bis mein Guide kommt.

Fabrizio ist ein guter Guide, er erzählt mir viel über Salemi, so viel, dass ich schon fast selbst Lust bekomme, mir hier ein Häuschen zu kaufen. Man spürt es direkt, hier herrscht Frieden, in den Gassen ist es kühl und still, eine richtige Oase.

Die Häuser für 1 € sind im ganzen Ort verteilt, sie liegen teilweise in engen Gassen, oder an kleinen Dorfplätzen, sie haben manchmal Sicht auf das Meer und die umliegenden Felder. Aber die Häuser haben alle eins gemeinsam:

Sie müssen renoviert werden!

Hier kann man nicht mit dem Koffer kommen und einziehen, hier muss zuerst etwas getan werden. Ist ja auch klar, wer verschenkt schon ein Haus für 1€. Wer sich dass nicht zutraut, dem kann mit einem umfassenden Service geholfen werden.

Hier zeige ich nur eine kleine Auswahl der 1€ Häuser. Weitere Häuser in Salemi gibt es hier.

Das letzte Bild gibt einen Eindruck, wie die Häuser für 1€ innen aussehen können. Da gibt es viel zu tun!

Wohnungen für 1€

Es gibt aber nicht nur einzelne Häuser die für 1€ angeboten werden, sondern Häuserblocks, die in Wohnungen aufgeteilt sind:

Große Nachfrage

So wie mich Salemi begeistert, begeistert das Angebot und der Ort selbst nicht nur mich. Wie ich von Fabrizio erfahre, ist die Nachfrage nach den 1€ Häusern in Salemi sehr hoch. Es gibt Anfragen aus Österreich, der Schweiz, aus Argentinien und England. Wer also zu lange überlegt, der muss zum Schluss eben das nehmen was übrig bleibt.

Wer also plant, in ein paar Jahren auszuwandern, der sollte vielleicht schon jetzt überlegen, ob er sich nicht zeitnah ein Häuschen zulegt. Wie ich später erfahre, ist Salemi, was die Bedingungen angeht, sehr großzügig.

Plaudern mit dem Bürgermeister

Wie es sich gehört, habe ich mich auf diesen Termin mit vielen Fragen vorbereitet, ich will es schließlich genau wissen. Wie ich so mit Fabrizio durch die Gassen laufe, kommen wir auch am Rathaus vorbei. Dort treffen wir zufällig den Bürgermeister Domenico Venuti an. Er freut sich über meinen Besuch und lädt mich direkt zu einem Cafè ein.

Meine vorbereiteten Fragen waren eigentlich für Fabrizio bestimmt, aber nun sitzt der Bürgermeister vor mir und ist gerne bereit diese zu beantworten.

Ich möchte von ihm wissen, was Salemi liebenswert macht (ich habe es zwar schon selbst gesehen, aber ich möchte es von ihm wissen). Er sagt, abgesehen von der guten Luft ist es die Atmosphäre die das historische Stadtzentrum mit seinem Charme und Flair ausstrahlt. Salemi hat auch Geschichte zu bieten, schließlich geht die Entstehung auf das 7. – 6. JH vor Chr. zurück. Auch die Busverbindung nach Palermo ist optimal. Es wohnen viele Menschen in Salemi, die aber zur Arbeit nach Palermo fahren.

Bedingungen für den Kauf eines 1€ Hauses gibt es nicht. Man muss keinen Wohnsitz dafür anmelden, ob man ein Hotel, Ferienwohnungen oder seine eigene Wohnung darin unterbringt, dass ist vollkommen egal. Die Stadt ist für alles offen. Allerdings werden diese Häuser nicht direkt für 1€ verkauft, sondern müssen ersteigert werden. Deshalb unbedingt die Bedingungen lesen. Wie das aber immer so ist, wenn kein anderer Interessent da ist, dann bleibt es bei 1€.

Unterstützung der Stadt

Was mir als Käufer eines 1€ Hauses wichtig wäre, dass ist die Unterstützung von Seiten der Stadt für die Renovierung der Häuser. Auch hier wird mir zugesichert, dass alles was die Stadt in Bezug darauf erledigen kann, dass wird gemacht und zwar zügig.

Da viele der 1€ Häuser historische Gebäude sind, bedarf es hier besonderer Genehmigungen die nicht von der Gemeinde vergeben werden, sondern von Verwaltungen auf die sie keinen Einfluss haben. Die Mitarbeiter der Gemeinde Salemi werden aber unterstützen wo es möglich ist.

Der eventuellen Gefahr von weiteren Erdbeben ist sich Italien sehr bewusst, daher gibt es Unterstützung vom Staat dafür, dass man sein Haus Erdbebensicher renovieren kann.

Auch eine wichtige Zahl ist die des Durchschnittsalters in Salemi. Der Bürgermeister Venuti erzählt mir, dass in Salemi das Durchschnittsalter bei ca. 47 – 50 Jahre liegt. In Italien liegt das Durchschnittsalter bei etwa 47 Jahre. Er erwähnt, dass wenige aus Salemi abgewandert sind und nach wie vor viele junge Menschen in Salemi leben.

Hier sitzt er, der wirklich sympathische und aktive Bürgermeister von Salemi. Leute, ich kann euch sagen wie wichtig es ist einen Bürgermeister zu haben, der wirklich auf Zack ist. Hier habe ich schon meine negativen Erfahrungen mit „unserem Bürgermeister“ erzählt. Da weiß man es zu schätzen wenn man einen Bürgermeister hat, der weltoffen und tatkräftig ist.

Fazit

Wer an einem Haus für 1€ interessiert ist, der sollte nicht allzu lange warten. Es gibt immer mehr Menschen die sich ihren Lebenstraum im Süden erfüllen möchten. Aus Gesprächen und Emails die mich erreichen, beginnen sich die Menschen umzuorientieren, die einstmals bevorzugten Inseln wie Mallorca, Malta, Madeira werden ersetzt durch Sizilien. Noch sind hier die Grundstücke und Häuser günstiger als anderswo. Ich bin mir aber sicher, dass sich das in naher Zukunft ändern wird, auch werden dann die besten Grundstücke und Häuser verkauft sein.

Wer es sich nicht zutraut ein Haus zu renovieren, der kann in Salemi auch Häuser ab 20.000 € kaufen, die lt. Aussage von Fabrizio bezugsfertig sind. Hierzu gibt es diesen Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.