Surfen oder Kitesurfen für Anfänger und Fortgeschrittene

Das Gebiet der „Riserva della Stagnone di Marsala“ und der „Isole dello Stagnone di Marsala“ ist ein Naturschutzgebiet das vor der sizilianischen Westküste liegt. Es erstreckt sich von San Teodoro bis zum Punta Ala.

Stagnone bedeutet „Teich“ welcher durch die Insel Isola Grande gebildet wird, da diese langgezogene Insel quasi diese Lagune bildet. In der Lagune befindet sich auch die Isola Schola, Isola Santa Maria und Isola San Pantaleo.

Diese Lagune hat eine Größe von ca. 2.000 ha und ist somit die größte Lagune Siziliens.

Wer nun also das Surfen oder Kitesurfen lernen will, der ist hier bestens aufgehoben.

Surfer in der Stagnone von Marsala

Um dorthin zu kommen, bei Marsala immer am Meer entlang auf der Contrada Spagnola SP21 fahren Richtung Trapani fahren. Wenn die Straße sich dann teilt (am Koordinatenpunkt: 37°49’34.0″N 12°28’08.2″E ) links halten. Dort gibt es zahlreiche Surf- und Kiteschulen direkt am Meer, die sämtliche Ausrüstungen vor Ort haben, in meinem Bericht habe ich bereits diese von Gianluca erwähnt:

Surf- und Kite Schule von Gianluca, Lungomare Marsala

Surf- und Kiteschule von Gianluca

Da das Wasser in der Lagune sehr flach ist und somit nicht kalt, ist der freiwillige oder zu anfangs oft unfreiwillige Sprung ins Wasser nur halb so schlimm. In dem seichten Wasser tummeln sich bei schönem Wetter, was hier ja meistens so ist, aber eine ganze Menge Kitesurfer. Mit den ganzen Schnüren der Kiteschirme die dann so unterwegs sind, nicht ganz ungefährlich.

Wer nun aber fortgeschritten ist, der sollte den Ort wechseln. Am Strand von Biscione oder Torrazza gibt’s die besten Wellen und bei entsprechender Windstärke eine echte Herausforderung. Der Wind beginnt meistens gegen 10 Uhr, er wird gegen 14 Uhr noch stärker und ebbt gegen 17 Uhr wieder ab. An windigen Tagen trifft man hier die Einheimischen. Da die Orte unter Fremden noch recht unbekannt sind, gibt es leider keine Möglichkeit für eine Dusche etc. Man kommt also am Besten mit dem Wohnmobil oder Bus und stellt sich an die Straße, so wie das die Einheimischen auch machen und dann gehts auch schon los:

Kitesurfer am Strand von Biscione

In Biscione gibt es auch einen Campingplatz, oder man wendet sich an Francesco, er hat ein kleines Häuschen direkt am Strand von Torrazza:

Ferienhaus von Francesco am Strand von Torrazza

Die Mobil-Nummer von Francesco, für alle die Italienisch sprechen: +39 377 202 7940

Für alle die Deutsch sprechen: +39 327 471 9375

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.