Tipps zur Auswanderung nach Sizilien

Tipps zur Auswanderung nach Sizilien

Hier meine Tipps zur Auswanderung nach Sizilien:

Es gibt immer mehr Menschen die sich an mich wenden und fragen, was sie beachten müssen, wenn sie nach Sizilien auswandern wollen. Dabei sind es nicht nur Personen, die sich eine Immobilien kaufen möchten, nein, es sind auch Personen, die einfach die Nase voll haben und raus aus Deutschland wollen.

Ich schreibe hier bewusst Deutschland, denn aus Österreich oder der Schweiz habe ich bisher noch keine Anfragen zum Thema auswandern erhalten.

Sizilien ist nicht nur das dolce vita

Tipps zur Auswanderung nach Sizilien

Worum geht es hier in erster Linie? Es geht den Leuten in erster Linie darum, sich dem immer schneller werdenden Leben in Deutschland zu entziehen und dem zunehmenden Freiheitsverlust. Ich fasse das jetzt mal unter dem Begriff Freiheitsverlust zusammen. Es bedeutet für viele Personen die mich anschreiben Verlust von Sicherheit, Verlust von Meinungsfreiheit, Jobangst, Stress, Überregulierung, um nur mal die Wichtigsten zu nennen.

Ist auf Sizilien alles in Ordnung

Wenn man das so liest, dann könnte man glatt auf den Gedanken kommen, dass auf Sizilien alles in Ordnung wäre. Dem ist aber ganz und gar nicht so.

Die Sicherheit eines Jobs kann Sizilien noch weniger bieten als Deutschland, aber darauf komme ich später noch einmal zurück.

Es geht beim auswandern nach Sizilien um Dinge, die es in Deutschland nicht mehr gibt und das lässt sich damit umschreiben, dass es auf Sizilien in vielen Bereichen noch so zu geht wie in Deutschland vor 20 Jahren. Damit verbunden ist weniger Stress, Nachbarschaft ist noch etwas wert, das Obst und Gemüse schmeckt noch nach dem was es ist und im Dorf hinten drüben, da hat man noch seine Ruhe.

Was ist wichtig beim auswandern

Ich darf es ja eigentlich nicht laut sagen, geschweige denn hier schreiben, aber ich bin ein totaler Fan von „Goodbye Deutschland„, dass schaue ich echt gerne an. Warum, weil es unterhaltsam ist und ich mich gerne über manche „greenhorns“ amüsiere. Was mich aber eigentlich interessiert, dass ist, was die aus ihrer Situation dann machen, wenn nicht alles nach Plan läuft. Aber damit sind wir schon beim nächsten Punkt.

Mit Freunden feiern, dass gehört zu einem intakten sozialen Leben dazu.

Vorbereitung ist alles

Was viele unterschätzen, dass ist das Soziale drumrum. Dazu gehören Freunde und Familie. Ich rate jedem, bevor er auswandert, erst einmal die Gegend* genau anzuschauen bevor man Wurzeln schlägt. Und nicht dorthin auszuwandern wo man gerade ein nettes Häuschen entdeckt hat. Das kann gut gehen, muss es aber nicht.

Wichtig finde ich, dass man vor dem auswandern schon ein paar Jahre an dem Ort Urlaub* gemacht hat, in den man dann später auswandern möchte. Einfach, weil man in den Jahren schon gute soziale Kontakte knüpfen kann, die einem später, wenn man alles zurück gelassen hat, über schlechte Zeiten helfen können. Dann nämlich, wenn das Heimweh* kommt, wenn man seine alten Freunde vermisst usw. Man denkt es nicht, aber die Zeit wird kommen.

Sizilianer sind gastfreundlich*, aber sie vertrauen nicht sofort jedem, dass braucht Zeit. Wenn man aber immer wieder kommt, dann entsteht Vertrauen und das ist die Basis von Freundschaft.

Job

Ein Job auf Sizilien ist so sicher wie die Rente in Deutschland. Also, wer noch kein Rentner ist, der sollte sich auf jeden Fall eine Arbeit „mitbringen“. Also etwas, dass man auch im Ausland machen kann. Wer etwas Geld mitbringt und sich die Zeit des Guckens und Nachdenkens erlauben kann, der findet auch auf Sizilien Möglichkeiten Geld zu verdienen.

Da viele Sizilianer ausgewandert sind, weil sie keinen Job bekommen haben, heißt das nicht, dass man selbst auch keinen findet. Man wird vermutlich auch keinen finden, aber man kann sich selbst einen Job schaffen. Man muss nur genau hinschauen und seine Phantasie einsetzen, dann wird es zwar kein Kinderspiel, aber die Möglichkeiten sind da.

Wenn ich noch etwas jünger wäre, dann würde ich vermutlich nicht im Immobiliengeschäft arbeiten, dann würde ich eine Insektenfarm aufbauen, oder ich würde eine Shrimpszucht auf die Beine stellen. Vielleicht würde ich auch versuchen aus den toten Algen Dämmmaterial herzustellen. Hirngespinste? Nein, vieles was heute usus ist wurde früher als Hirngespinst abgetan.

Um es kurz zu machen, Eigeninitiative ist auf Sizilien gefragt. Punkt.

Kiosk in Palermo

Die Sprache

Man kommt leider nicht drum herum. Wer auswandern will, der muss die Sprache können und das am Besten schon vorher. Zeit um zu lernen hätte man in den „Vorbereitungsjahren“, also dann, wenn man im ersten Schritt immer wieder an den selben Ort kommt. Aber auch Volkshochschulen oder italienische Vereine bieten eine gute Gelegenheit um Italienisch schneller zu lernen und anzuwenden.

Ohne Sprache gibt es keine sozialen Kontakte und auch beim Erledigen von einfachen Dingen wie zum Beispiel in eine Autowerkstatt zu gehen, wird dann zum Problem.

Gesundheitsversorgung

In Italien läuft das so, als Ausländer bezahlt man jährlich 150 € und dann ist man krankenversichert. Allerdings darf man nur zu einem zugewiesenen Hausarzt im Quartier gehen. Braucht man einen Spezialisten, dann muss man sich beim Hausarzt eine Überweisung holen. Beim Zahnarzt muss man ALLES selbst bezahlen. deshalb sieht man auch so viele Menschen mit schlechten Zähnen. Der Zahnarzt kommt halt immer erst dann zum Zug, wenn am Monatsende noch Geld übrig ist und dass ist leider selten der Fall.

Die Krankenhäuser sind eine Katastrophe, zumindest auf Sizilien. Ich kenne viele Sizilianer, die entweder nach Mailand oder nach Brescia ins Krankenhaus gehen. Die unglücklichen, die auf Sizilien ins Krankenhaus müssen, werden deshalb oft von ihren Angehörigen mit Essen versorgt. Sie bringen das Essen zu den Kranken ins Krankenhaus und sagen sich, mit einem guten Essen wird er dann hoffentlich schneller gesund. Man würde dort schon ein Essen bekommen, aber es schmeckt halt so wie in den meisten Krankenhäusern – nicht gesund!

Aber es ist nicht alles schlecht auf Sizilien was das Thema Ärzte anbelangt. Ich musste im Sommer dringend zum Augenarzt, es musste auch noch schnell gehen, denn mein Problem hätte übel enden können. Es war kurz vor Ferragosto und wie man weiß, ist Sizilien um Ferragosto herum im Ausnahmezustand. Meine Freundin hatte mir kurzfristig noch einen Termin beschaffen können (das zum Thema soziale Kontakte).

Der Augenarzt hatte meine Augen getropft und fünf verschiedene Untersuchungen gemacht. Angefangen vom Sehtest, Augeninnendruck messen, Augenhintergrund kontrollieren und was weiß ich noch alles. Er war gründlicher als der Deutsche Augenarzt, denn da war ich im Winter nochmal wegen dem gleichen Problem Eer hatte zum einen nur EIN Auge mit einem einzigen Test kontrolliert, der sizilianische Augenarzt hatte die Tests immer an beiden Augen gemacht.

Der deutsche Arzt hat auch nur deshalb so eine wischiwaschi Untersuchung gemacht, weil ich alle privaten Zuzahlungen für irgendwelche zusätzlichen Untersuchungen abgelehnt hatte. Dabei lag die billigste Zusatzuntersuchung bei 90 Euro und die teuerste bei 250 Euro. Der Sprechstundenhilfe, die mir die Untersuchungen andrehen sollte, war es sichtlich peinlich. Auf Sizilien habe ich 50 Euro bezahlt, für eine Untersuchung die um das vielfache besser war. Dauer der Untersuchung in Deutschland 2 Minuten und 3 Minuten Gespräch, auf Sizilien 60 Minuten! Das nur mal als Beispiel.

Bürokratie

Der Alltag wird ganz viel von der endlos lahmen Bürokratie geprägt. Wenn man von Ämtern etwas braucht, dann kann das Monate dauern bis das erledigt ist und das könnte einen im beruflichen Weiterkommen natürlich ziemlich lahm legen. Da heißt es oft nur warten…warten…warten!

Aus eigener Erfahrung heraus weiß ich, dass es in Deutschland auch nicht viel besser ist. Hauptsächlich das, was Ämter betrifft. Um eine einzige Kopie zu bekommen musste ich sage und schreibe drei Monate warten! Und warum? Weil ein Amt mein Anliegen auf das andere Amt geschoben hat, die sollten das tun. Zum Schluss haben sich beide Vorsteher der Ämter zusammen gesetzt um mein Anliegen zu klären. Das muss man sich mal vorstellen.

In Italien ist das eher so gelagert, dass die, die auf den Ämtern arbeiten, zeigen wollen wie wichtig sie doch sind. Außerdem sind sie nicht ausgelastet und wenn sie schneller arbeiten würden, dann würde ihnen die Arbeit ausgehen. Das ist nicht meine Erfindung, sondern die Aussage einer Frau, die auf einem Amt gearbeitet hat.

Positiv für Deutschland, die Steuern sind niedriger als in Italien. Muss man ja auch mal erwähnen. Allerdings weiß keiner, wie lange noch.

Ein Hund ist nicht nur ein Freund, sonder auch ein guter Beschützer

Ist Sizilien gefährlich

Was ich immer wieder gefragt werde ist, ob Sizilien gefährlich ist. Meine ganz klare Antwort ist: NEIN !

Was aber klar ist, dort wo Armut herrscht, da gibt es mehr Kriminalität.

Wenn man keinen Hund oder gar mehrere hat, die nachts das Grundstück bewachen, oder ein Grundstück mit einer drei Meter hohen Mauer, dann ist man besser bedient, wenn man nachts seinen Rasenmäher* und die Fahrräder* weg schließt. Sonst könnte es leicht passieren, dass morgens nichts mehr davon da ist.

Sonne, Sand und Meer – und schon bin ich fast glücklich

Was ich liebe

Was ich wirklich total liebe? Das ist nicht nur das Meer und die Kultur die Sizilien zu bieten hat. Es ist die Tatsache, dass Sizilien* in vielen Dingen des täglichen Lebens noch etwa 20 Jahre hinter Deutschland her ist und das ist das was entschleunigt, besser und gesünder ist. Klar bringt das auch Nachteile mit sich, wie zum Beispiel öfter mal einen Stromausfall der auch Tage anhalten kann: http://hallosizilien.de/fast-wie-ein-tag-im-jahr-1865/

Was kann man also vorbereiten

Vorbereiten kann man eigentlich nur wenig, dass Wenige ist aber zum Teil mit viel Aufwand verbunden und benötigt auch Jahre der Vorbereitung. Dazu zählen vor allem die ersten drei Punkte die ich nachfolgend nenne. Hier also meine Tipps zur Auswanderung nach Sizilien nochmal kurz zusammengefasst:

  • Sprache lernen*
  • Soziales Netz aufbauen
  • Thema Job* in Angriff nehmen
  • Europäischen Führerschein besorgen
  • Ein Konto bei einer italienischen Bank ist nicht zwingend notwendig
  • Wer sicher gehen möchte, der kann sich eine Krankenversicherung für Expats zulegen.

Noch ein letzter Satz:

Es ist nie zu spät sich seine Träume zu erfüllen, auch wenn es nicht ganz nach Plan läuft. Schlimmer wäre es, es nicht probiert zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.