Wo eine Gasflasche im Testament ganz oben steht

Man glaubt es kaum, aber es gibt Länder, da werden Gasflaschen vererbt! Wie froh ich aber um so ein Erbe gewesen wäre, dass habe ich erst später begriffen.

Ein Winter auf Sizilien ist zwar nicht so kalt wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, aber mit Wind und Feuchtigkeit vom Meer kann es auch hier etwas ungemütlich werden.

So kam es, dass ich mich entschieden habe, einen Gasofen zu kaufen den man ganz einfach mit einer Gasflasche betreiben kann. Gesagt getan. Der Verkäufer im Elektromarkt hat mich auch eingehend beraten und mit einen Ofen empfohlen, der für mein Haus ausreichend ist und nicht übermäßig viel Platz braucht und natürlich ganz wichtig, nicht viel Gas verbraucht.

Da es im Elektromarkt aber keine Gasflaschen gibt, bin ich direkt im Anschluss in ein Geschäft gefahren, in dem es Hundefutter, Hühnerfutter und eben Gasflaschen gibt. Wie nun diese Warenkombination zusammen passt, dass ist mir zwar ein Rätsel, aber egal, Hauptsache es gibt Gasflaschen.

Den Verkäufer kannte ich schon, da ich ja in der Küche für den Herd auch eine Gasflasche verwende und diese immer bei ihm im Tausch einer Leeren gegen eine volle Falsche eintausche. Gasleitungen über die Stadtgas geliefert wird, so etwas gibt es hier nicht. Für die Küche hat mir ein Bekannter eine volle Gasflasche gebracht, daher dachte ich nicht, dass ich nun ein mittleres Problem bekommen würde.

Also habe ich dem Verkäufer mein Anliegen geschildert, Gasofen gekauft und dafür brauche ich nun eine passende Gasflasche. Die würde ich auch gerne kaufen, da ich keine leere Gasflasche bieten kann. Funkstille! Irgendwie hat ihn das sprachlos gemacht. Dann berappelt er sich und sagt mir, dass er mir, ohne eine leere Gasflasche zu bringen, keine volle Flasche geben könne. Ja wie jetzt? Woher soll ich denn eine nehmen? Das wisse er auch nicht, war die Antwort. Ich fragte ihn, wie das die anderen machen. Er sagte, dass die immer mit einer leeren Falsche kommen würden. Ich fragte dann, aber wenn nun ein junges Paar von zuhause auszieht und eine eigene Wohnung gründet, woher nehmen die denn die Gasflasche? Er sagte, die wird von den Großeltern weiter vererbt! Nun war ich sprachlos.

Das muss sich mal einer vorstellen, wer keine Gasflasche hat, der bekommt auch keine. Wie aber die Gasflaschen zu Beginn der Gasflaschen-Zeitrechnung in den Umlauf gekommen sind, dass konnte mir keiner beantworten. Beim erzählen meiner Geschichte, da werde ich zuerst immer belächelt, wenn die Leute dann anfangen darüber nachzudenken, dann wird ihnen klar, dass es eigentlich gar nicht so witzig ist. Gasflaschen werden zudem gerne geklaut, ob voll oder leer. Sie werden aber nicht geklaut, weil die Diebe eine Gasflasche brauchen, nein die wird direkt zum Alteisenhändler gebracht und weil es ohne eine leere Gasflasche keine volle Gasflasche gibt, passen alle drauf auf wie die Henne auf’s Ei.

Das Ende der Geschichte war, da der Verkäufer mich ja schon kannte (treue Kundin… ;-D ) hat er mir eine Gasflasche gegeben und mir das Versprechen abgenommen, wenn ich sie nicht mehr brauche, dann muss ich sie ihm wieder zurück bringen, denn sonst geht am Ende die Rechnung für ihn nicht auf. Das Versprechen habe ich ihm gerne gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.