Eine original sizilianische Vorspeise

Eine original sizilianische Vorspeise. Bei diesem Rezept kommen fast alle klassischen sizilianischen Zutaten zum Einsatz.

Hier kommen alle klassischen Zutaten der sizilianischen Küche zum Einsatz, wie Kapern, Oliven, gesalzene Sardellen, Pinienkerne, Basilikum und Caciocavallo-Käse und natürlich Olivenöl. Wer Paprikas und die mediterrane Küche liebt, für den ist dies das richtige Rezept.

Die Vorspeise ist die perfekte Beilage zu Fleischgerichten aller Art oder zu knusprigem Brot, Bruschetta und gereiftem Käse. Da die Vorspeise idealerweise am Vortag zubereitet werden sollte, um allen Zutaten die Zeit zur Entfaltung ihres Eigengeschmacks zu geben, eignet sich diese Vorspeise auch ideal für ein Buffet.

Zutaten:

Zubereitung:

Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden, nochmal waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Knoblauchzehen schälen und hacken, oder durch eine Knoblauchpresse* drücken. Das Salz der Kapern unter fließendem Wasser abwaschen.

In einer großen Pfanne etwas Olivenöl über die gehackten Knoblauchzehen gießen und anbraten. Die entkernten Oliven, die gesalzenen und gehackten Sardellen, die Pinienkerne und die entsalzten Kapern hinzufügen.

Nach etwa 2 – 3 Minuten die Paprikaschoten dazugeben, gut wenden und zudecken. Die Garzeit beträgt etwa 60 Minuten, aber von Zeit zu Zeit sollte die Menge des abgegebenen Wassers überprüft und gegebenenfalls ein paar Esslöffel hinzugefügt werden. Es wird natürlich geschmackvoller, wenn die Paprika im eigenen Saft schmort.

In der Zwischenzeit die Semmelbrösel zusammen mit dem geriebenen Caciocavallo-Käse und einer Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen.

Wenn die Paprikaschoten fast gar sind und nur noch ein paar Minuten brauchen, mit der Paniermehl-Käse-Mischung bestreuen. Dann noch einige Minuten zugedeckt köcheln lassen.

2 thoughts on “Eine original sizilianische Vorspeise

    1. Hallo Viktor,
      dafür gibt es eigentlich keinen speziellen Namen, aber man könnte sagen, es sind marinierte Paprika.
      Liebe Grüße
      Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.