Restaurant und Pizzeria Tipps

Restaurant und Pizzeria Tipps. Lecker essen ist auf Sizilien viel einfacher als in Deutschland.

Restaurant und Pizzeria Tipps – Baglio Dei Mille

Wie überall gibt es auch auf Sizilien Restaurants und Pizzerien wie Sand am Meer. Ich möchte daher einmal vier Möglichkeiten vorstellen, wo man sehr gut und zum Teil sehr günstig satt werden kann.

Fangen wir mit dem Restaurant „Baglio Dei Mille“ an, welches direkt am Kap Boeo in Marsala, in der gleichnamigen Straße Via Boeo, liegt. Ich habe bereits einen Bericht über den archäologischen Park am Kap Boeo geschrieben, der sich direkt hinter dem Restaurant befindet.

In dem ansprechend eingerichteten Restaurant muss man nicht unbedingt reservieren, wenn Platz ist, wird man freundlich zu einem Tisch geführt:

Eine Spezialität des Hauses ist die Vorspeise, verschiedene Fische unterschiedlich zubereitet. Das ist aber nur für wirkliche Fischliebhaber ein Leckerbissen, denn teilweise ist der Fisch roh:

Wie in jedem besseren Lokal wird, wenn man das möchte, eine Weinempfehlung* des Chefs oder des Kellners gegeben. Das haben wir gerne in Anspruch genommen, der empfohlene Wein* war auch wirklich extrem lecker. Aber! Der Wein hat letztendlich unsere Rechnung gesprengt! Also, immer schön nachfragen, was denn das empfohlene Fläschchen so kostet, denn am Schluss kostet der edle Tropfen mehr als das ganze Essen zusammen.

Die Fischplatte war für zwei Personen recht üppig, sodass eine Pasta, aufgeteilt für zwei Personen, im Anschluss ausreichend war.

Also keine Scham, wenn man sich das Dessert oder die Pasta teilen möchte, sie servieren z. B. die Pasta gerne auf zwei Tellern oder das Dessert mit zwei Gabeln. Der Kellner, sowie der Chef waren äußerst freundlich, was ja auch nicht immer selbstverständlich ist.

Restaurant und Pizzeria Tipps – „A Due Passi Dal Mare

Das nächste Restaurant liegt ziemlich versteckt und wird von einem Touristen wenn, dann nur aus Zufall gefunden, vermutlich dann, wenn er sich verfahren hat, daher hier die Koordinaten: 37°43’33.3″N 12°28’11.1″E. Das Restaurant „A Due Passi Dal Mare„, also übersetzt „noch zwei Schritte zum Meer“ ist in der Tat so. Auch wer den Schildern Richtung „Torre Sibiliana“ folgt, kommt hier an. Aber nicht erschrecken, der „Torre“ ist ein baufälliger Turm, der zwischen den kleinen meist unerlaubt gebauten Strandhäusern steht und selbst nur noch etwa 150 qm Grundstücksfläche sein Eigen nennt. Ein trauriges Bild, das ein berühmter Turm da hergibt. Im Gegensatz zum Restaurant, das direkt am Meer vor einem kleinen Hafen liegt, der nur von den einheimischen Fischern benutzt wird und in der Hochsaison vielleicht 30 kleine Boote beherbergt.

Man kann schön auf der Terrasse sitzen, dann hat man den Blick auf den Hafen:

Hier gibt es alles mit Fisch, wie in den meisten Restaurants, die direkt am Meer gelegen sind. Wir haben „Cozze“ also Miesmuscheln* im Tomatensud gegessen und hinterher ein phänomenales Dessert, das Foto möchte ich unbedingt zeigen, ein warmes Muffin mit, flüssiger Schokolade gefüllt und mit einer Pistaziencreme* übergossen:

In beiden Restaurants sind die Preise, sagen wir, immer teurer als im Restaurant „La Dimora del Lupo“ in Biscione.

Restaurant und Pizzeria Tipps – La Dimora Del Lupo

Das kleine Restaurant „La Dimora del Lupo“ befindet sich in der Via dei Pescatori, direkt am Dorfplatz von Biscione, einem Teilort ,der zu Petrosino gehört. Hier ist während der Saison auf alle Fälle angeraten vorher zu reservieren. Es handelt sich zum einen wirklich nur um ein kleines Restaurant, zum anderen wird es gerne von den einheimischen besucht, da man hier nicht nur sehr gut, sondern auch günstig essen kann.

Das Restaurant ist bekannt für seine sehr leckeren Fischgerichte, da es direkt von den kleinen Fischern beliefert wird. Bei den Speisen lässt man sich am besten vom Kellner beraten, denn die Speisekarte hängt stark vom Fang ab. Hier eine leckere Fischsuppe und als Dessert ein hausgemachtes Eis in gerösteten Haselnusssplittern gewälzt, mit Karamellkern und das alles auf einem weichen Biskuitboden;

Restaurant und Pizzeria Tipps – Trattoria delle Cozze

Die „Trattoria delle Cozze“ wird von den Einheimischen „Cozzaro“ genannt. Kaum jemand nennt die Trattoria beim richtigen Namen. Zu finden ist die Trattoria direkt am Meer auf dem Weg nach Granitola: SP. 38 Litoranea Mazara Granitola, 91026 Mazara del Vallo (TP). Hier ist man sehr gut aufgehoben, wenn man Fisch liebt, es gibt ja schließlich auch kaum etwas anderes.

Von außen sieht das Lokal nicht besonders einladend aus, daher bin ich bisher auch noch nie auf die Idee gekommen ein Foto davon zu machen, jedoch darf man sich vom äußeren nicht abschrecken lassen.

Hier ist der Fisch frisch und hat keine langen Wege bis er auf dem Tisch steht. Daher kann man hier auch gut frische Austern essen, denn frischer geht’s fast nicht.

Restaurant und Pizzeria Tipps – Il Vecchio Molo Bistrot

Direkt gegenüber von der Kellerei Florio, in der Via Vincenzo Florio, 1, 91025 Marsala (TP), befindet sich das Bistro „Il Vecchio Molo„. Ich habe hier schon Fisch gegessen, bevorzuge aber trotzdem lieber zu einem Aperitif oder Apericena hinzugehen. Die Preise sind für Fisch ziemlich teuer, da ist es wirklich günstiger, wenn man frischen Fisch essen möchte, nach Mazara del Vallo zu gehen und beim Cozzaro einzukehren.

Trotzdem ist es ein nettes Plätzchen, wenn man den Sonnenuntergang am Meer genießen möchte. Hier ein paar Impressionen von den Speisen die angeboten werden und auch von uns getestet wurden:

Restaurant und Pizzeria Tipps – „Cafè Funduq

Das „Cafè Funduc“ hat eigentlich einen falschen Namen, es nennt sich zwar Cafè, ist in Wahrheit aber ein Restaurant. Das kleine Restaurant liegt in der Nähe vom Hafen in Mazara del Vallo, also am Rande der Kasbah.

Obwohl das Restaurant wirklich einladend aussieht, bin ich immer daran vorbeigelaufen, bis ich die Führung durch die Kasbah von Mazara mitgemacht habe und mir das Restaurant ausdrücklich als das beste Restaurant für echten und das beste Couscous weit und breit empfohlen wird.

Also gehe ich extra hin, um Couscous zu essen, aber es sind draußen immer noch über 30 Grad und einfach zu heiß für einen Couscous. Ich esse dann halt Schwertfisch mit Salat und trinke einen leckeren Wein. Den Couscous werde ich später nachholen und dann ebenfalls ein Bild posten. Jedenfalls war der Shwertfisch richtig frisch und sooo lecker:

Die Pizzeria-Tipps werde ich demnächst ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.